Stoppen Sie die Entwässerung einer Moorfläche

Donate Now

Projektpartner: BUND Landesverband Hamburg e.V.

Die Einrichtung
Der BUND versteht sich als treibende gesellschaftliche Kraft für eine nachhaltige Entwicklung in Deutschland. Dabei steht der Schutz von Umwelt und Natur im Vordergrund. Die Artenvielfalt der Natur soll erhalten bleiben, um somit auch die Lebensqualität der Menschen zu verbessern. Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland ist einer der großen Umweltverbände in Deutschland. 1975 gegründet, hat er heute über 480.000 Mitglieder, Förderer und Förderinnen.
In Hamburg treibt der BUND viele verschiedene Projekte voran, wie z.B. die „Lebendige Alster“ bei der durch die Renaturierung der Gewässer neue Strukturen für Fische geschaffen werden. Weitere Themen sind unter anderem, die Elbvertiefung, das Kraftwerk Moorburg und „Hamburg atmet auf“ (Grenzwerte von Stickoxiden werden überschritten).

So können Sie helfen
In Hausbruch hat der BUND Hamburg Flächen erworben, bei denen es einiges zu tun gibt: bauen Sie eine Stauvorrichtung, um die Entwässerung der angrenzenden Moorfläche zu stoppen. Dazu müssen Pfähle in den Boden eingeschlagen werden, um dann die Zwischenräume mit Boden zu verfüllen.  Entschlammen Sie ein kleines Gewässer, indem Sie mit Eimern den Schlamm aufnehmen und auf einer daneben liegenden Fläche wieder aufbringen. Auf dem Gelände müssen ebenfalls alte Zaunelemente und Drähte entfernt werden, damit sich die Tiere dort nicht verletzen können.

Benötige Helfer: 10 – 15