Team Carlsberg leistet praktischen Umweltschutz und befreit die Alster von Zivilisationsmüll

Ein Teil des Teams von Carlsberg Deutschland sammelt paddelnd den Müll aus den Schilfzonen der Alster ab, der andere Teil sammelt derweil vom Ufer aus mit Zange und Eimer.

Das ist zwar auch eine spaßige Teamchallenge, aber eine mit sehr ernstem Hintergrund: Wind und Wellen treiben sonst den Plastikmüll in die Elbe und weiter bis ins Meer. An Land sind Zigarettenkippen zentraler Bestandteil des Team-Einsatzes: Eine Kippe kann bis zu 40 Liter Grundwasser verseuchen, ein Filter enthält tausende Giftstoffe. Wenn diese Filter in Seen, Flüssen oder im Meer landen, kann das lebensbedrohliche Auswirkungen für Fische und weitere Wasserlebewesen haben…

Für Wi mook dat! kooperieren erstmalig zwei junge Umweltschutzorganisationen miteinander, Oclean und GreenKayak, um dem Müllproblem an und in Hamburgs Alster zu begegnen.