Helfen Sie Fledermäusen mit Quartier & Nahrung

Donate Now

Projektpartner: NABU Landesverband Hamburg e.V. / Ortsgruppe Süd

Die Einrichtung
Mit etwa 21.000 Mitgliedern und Förderern in Hamburg ist der NABU-Landesverband die größte Umweltorganisation der Stadt. 19 Stadtteilgruppen betreuen mehr als die Hälfte aller Hamburger Naturschutzgebiete – ehrenamtlich. Neben vielen anderen Arbeiten kümmert sich die NABU-Gruppe Süd um dem Schutz der Fledermäuse. 

Geeignete Unterschlupfmöglichkeiten werden immer knapper. Entnahme von Totholz mit Spechthöhlen in Parks, Dachsanierungen, giftige Holzschutzmittel,  hermetisch abgedichtete Neubauten… die Liste der Gründe ist lang. 

In Norddeutschland gehören Zwerg-, Wasser- und Breitflügelfledermaus, das Braune Langohr und der Große Abendsegler zu den häufigsten Fledermausarten. Sie leiden nicht nur unter Wohnungsnot, sondern auch an Nahrungsmangel; die Bebauung von Grünflächen vernichtet potentielle Jagdreviere und führt zu einer drastischen Reduzierung der Nahrungsgrundlage. 

Alle in Mitteleuropa vorkommenden Fledermäuse ernähren sich ausschließlich von Insekten, von vielen kleinen „Motten“, Nachtfaltern wie der Gammaeule, Hausmutter, Mittlerer Weinschwärmer….  

An dieser Stelle setzt der Nachtfaltergarten im Harburger Stadtpark an. 

So können Sie helfen

Der bestehende Garten soll wachsen und am Aktionstag weitere Flächen und ein Hochbeet aus vorhandenen Pflastersteinen entstehen. Diese werden mit verschiedenen nachtblühenden Gewächsen bepflanzt, und damit eine Nahrungsgrundlage für Nachtfalter geschaffen, die wiederum verschiedenen Fledermausarten als Nahrung dienen. 

Um auch der Wohnungsnot der Fledermäuse entgegenzuwirken, bauen Sie sog. Flachkästen aus bestehenden Bausätzen.  Zum Abschluss bringen Sie Ihre selbstgebauten Quartiere sowie zugekaufte „Rundkästen“ an, im Harburger Stadtpark bzw. an der nahen Außenmühle.  

Bei diesem Projekt kommen Ihre grünen Daumen und handwerklichen Fähigkeiten zum Einsatz. Und „ganz nebenbei“ erfahren Sie unter fachkundiger Anleitung alles, was Sie immer schon über die nachtaktiven Säugetiere wissen wollten. 

Benötige Helfer: 12-15