Anpacken im Park der Wedeler „Sternenbrücke“

Donate Now

Projektpartner: Stiftung Kinder-Hospiz Sternenbrücke

Stadtteil: Wedel

So können Sie helfen

Packen Sie an im weitläufigen Park rund um das Haus der “Sternenbrücke”, damit die Familien eine gute, entspannte Zeit im schön gestalteten Umfeld genießen können.

Der große Park mit vielen sehr hohen Bäumen, Hecken und Sträuchern beherbergt neben Rasenflächen und Wegen viele ganz verschiedene Areale. Spielplätze, einen Klanggarten zum selbstbestimmten Musizieren, Auslauf für die beiden Therapieschweine, eine Blockhütte als Treffpunkt für die Geschwisterkinder, und in einem besonders ruhigen und schönen Areal den Garten der Erinnerung.

Das ganze Jahr über verlangt der Park viel Pflege, im Spätsommer oder Frühherbst gibt es aber besonders viel zu tun. Viele Hecken und Sträucher wollen geschnitten werden, Staudenbeete winterfest gemacht und teils auch neu bepflanzt werden, z.B. mit winterharten Heidepflanzen: Denn für die Gäste sollen das ganze Jahr über Blumen blühen!

Wenn Sie gerne im Grünen arbeiten und diesen sehr besonderen Ort kennenlernen möchten, mit einem in ganz Deutschland einmaligen Konzept, dann entscheiden Sie sich für dieses Projekt!

Teamgröße: 8 – 10 Personen

Die Einrichtung

Das Kinder-Hospiz Sternenbrücke ist eine Palliativeinrichtung für unheilbar erkrankte junge Menschen bis zu einem Alter von 27 Jahren. Hier können sie gemeinsam mit ihren nächsten Angehörigen aufgenommen und von Medizinern, Schmerztherapeutinnen u.v.m.  begleitet werden.

Das Kinder-Hospiz kann 12 Familien zeitgleich aufnehmen. Sie werden auf dem oft viele Jahre dauernden Krankheitsweg im Rahmen der Entlastungspflege begleitet, denn anders als in Erwachsenenhospizen können unheilbar erkrankte Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene nicht nur zur Sterbebegleitung in das Kinder-Hospiz Sternenbrücke kommen. Während dieser mehrwöchigen Aufenthalte können die Familien Kraft für die weitere häusliche Pflege ihres kranken Kindes schöpfen.

Mehr Infos: https://sternenbruecke.de/home