Winterfester Garten für die Bewohner im Heinemann Haus

Donate Now

Projektpartner: BHH Sozialkontor gGmbH – Hilda Heinemann Haus

Stadtteil: Meiendorf

So können Sie helfen

Die Bewohner*Innen des Hilda Heinemann Hauses sind größtenteils psychisch behindert. Sie verbringen so viel Zeit wie möglich draußen in der großen Gartenanlage, bei den Blumenbeeten, auf der Terrasse oder bei dem kleinen Brunnen. Am Aktionstag möchten sie mit Ihrer großen Unterstützung gemeinsam die Beete umgraben und neu bepflanzen, Sträucher schneiden, Rasen mähen und das letzte Unkraut jäten.

Wenn der Herbstputz im Garten geschafft ist, sollen auch Terrassen und Gartenmöbel gereinigt und winterfest in Schuppen und Keller verstaut werden.

Sie haben Freude an Begegnungen, Garten- und Teamarbeit, und fürchten weder Staub noch Krabbeltiere – dann sind Sie in diesem Projekt richtig!

Benötigte Helfer: 8-15

Die Einrichtung

Das Hilda Heinemann Haus bietet ein Zuhause für 43 Menschen mit geistiger Behinderung. Sie erhalten hier individuelle Assistenz, um ihr Leben so selbstbestimmt wie möglich zu gestalten. Jede Wohnung ist mit einer Küche und einem Gemeinschaftsraum ausgestattet, zudem gibt es Hobby-und Freizeiträume, und die große Gartenanlage mit Terrasse und Grillplatz.

Die BHH Sozialkontor gGmbH setzt sich dafür ein, dass Menschen am Leben in der Gesellschaft teilhaben können; im Hamburger Raum leben mehr als 800 Menschen mit Behinderung und psychischer Erkrankung in dezentralen Sozialkontor-Einrichtungen wie dem Hilda Heinemann Haus.

Das soziale Dienstleistungsunternehmen ermöglicht Wohnen mit Assistenz & Assistenz im eigenen Zuhause, Hortbetreuungen sowie soziale Treffpunkte oder kümmert sich um Pflege, Therapie, Freizeit- und Bildungsangebote. Unterstützt wird die gGmbH von ihrem Verein für Behindertenhilfe.