Ein generalüberholter Garten für die Jugendwohngruppe

Donate Now

Dieses Projekt ist vergeben.

Projektpartner: SOS-Kinderdorf e.V., SOS-Kinderdorf Hamburg, Ambulante Hilfe und betreutes Jugendwohnen Eidelstedt

Stadtteil: Eidelstedt

So können Sie helfen
Ein gemeinsamer Aufenthaltsraum für die Bewohner besteht nicht. Im Sommer wird der Garten gerne von den Bewohnern als Aufenthaltsort genutzt. Gemeinsames Grillen oder Essen findet hier statt und auch Gäste werden hier empfangen. Es kommt bei Jugendlichen auch vor, dass der Garten nicht immer im besten Zustand hinterlassen wird. Umso wichtiger ist, dass der Garten einfach gehalten wird und schnell zu reinigen ist.

Leider ist der Garten in einem relativ erbärmlichen Zustand. Die Terrasse ist ungepflegt, es liegt viel Zeug rum – alte Gerüstteile des Besitzes, Unkraut hat viele Teile des Gartens erobert. Ein gemauerter Grill war auch früher vorhanden und ist mittlerweile defekt. Hier besteht auch die Möglichkeit einen neuen zu gestalten.
Letztes Jahr wurden Reihenhäuser nebenan gebaut. Im Zuge dessen wurden die schönen Bäume gefällt, die den Garten von den Nachbarn abgrenzten. Nun schauen die Nachbarn direkt auf den wenig gepflegten Garten und die Bewohner sitzen auf einem Präsentierteller bei der Gartennutzung. Ein Sichtschutz wäre hier sehr hilfreich. Außerdem gibt es keine Sitzgelegenheiten – kurz: der Garten benötigt dringend eine Grundüberholung, damit er überhaupt wieder nutzbar ist.

Bitte helfen Sie mit aufräumen und entrümpeln, Unkraut entfernen, stellen Sie einen neuen Zaun auf, erneuern Sie die Steinterrasse  und spendieren  Sie neue Gartenmöbel: Stühle, Tische und einen Sonnenschirm.

Benötige Helfer: 8-10

Die Einrichtung
Unterstützung auf dem Weg in die Selbstständigkeit

Die Wohngruppe in Eidelstedt des Trägers SOS Kinderdorf e.V. – SOS Kinderdorf Hamburg bietet acht Plätze für junge Menschen im Alter von 16 bis 21 Jahren an, die aufgrund verschiedener Problemlagen nicht mehr bei ihren Eltern leben oder nicht allein leben können. Zielgruppe sind junge Menschen mit entwicklungsbedingten und psychischen Schwierigkeiten. Neben der Einzelbetreuung finden Gruppenabende zur Förderung sozialer Kompetenzen statt. Die jungen Menschen werden auch in alltagspraktischen Belangen so unterstützt, dass sie später selbstständig in eigenem Wohnraum leben können.