Farbe und ein (fast) neues Treibhaus für LernOrt Natur

Donate Now

Projektpartner: Hohenbuchen LernOrt Natur e.V.

Die Einrichtung
Der Verein mit integrativem Ansatz bewirtschaftet das große Gelände im ökologischen Land- und Gartenbau, auf einem idyllisch gelegenen Gelände in Poppenbüttel, zwischen Alster und Mellingbek. Über die eigene Arbeit hinaus verfolgen die Ehrenamtlichen einen umweltpädagogischen Ansatz und bieten Schulungen, Führungen und Projekte für alle Altersgruppen an.

Der Name „Hohenbuchen LernOrt Natur“ ist dabei Programm. Umgeben von hohen Bäumen lernen hier zum Beispiel Kita- und Schulkinder ganz praktisch: Sie legen, häufeln und ernten ihre eigenen Kartoffeln und erfahren dabei wie von selbst, wo unser Essen herkommt. 

Einmal pro Woche hat der Hofladen für 2 Stunden geöffnet, manchmal findet sich  in der Saison ein Verkaufsstand mit „Kasse des Vertrauens“ am Alsterwanderweg. Mit den Erträgen finanziert der Verein Saatgut, Werkzeuge, kleine Ausbesserungsarbeiten u.v.m. Ein wesentlicher Anteil der Gemüse- und Obstproduktion geht jedoch in die eigene Küche, täglich wird gekocht für alle Menschen, die in Hohenbuchen arbeiten: In der Regel sitzen ca. 20 Personen gemeinsam am Tisch.

So können Sie helfen
Das große Gewächshaus wurde in den vergangenen Jahren nur notdürftig mit Folie geflickt. Jetzt sollen mit Ihrer Hilfe die Wände saniert und Kunststoff-Paneele angebracht werden. 

Die Aufenthalts- und Umkleideräume des Vereinsheims sollen gemalert und lackiert werden. Die Behindertentoilette soll einen neuen Außenanstrich bekommen, und einige Gehwegplatten ausgebessert werden.  

Die Ehrenamtlichen haben alle Zeit und Kraft in die Gartenarbeit gesteckt, andere Arbeiten sind liegen geblieben. Ihre Unterstützung ist daher mehr als willkommen. 

Benötige Helfer: 8-14