Zurück

Mit Rikscha-Radeln bereiten Sie große Freude!

Laden Sie mobil eingeschränkte SeniorInnen zur „Stadtrundfahrt“ mit E-Rikschas ein!

 

Am Anfang steht eine Schulung für Ihr Team, um die von einem Elektromotor unterstützten Rikschas sicher bedienen zu können. Nach Verleihung der Pilotenausweise geht es fix los, die ersten Gäste werden zu einer Ausfahrt aus einem Seniorenheim abgeholt: Ein Teammitglied fährt die Rikscha, ein weiteres sitzt mit vorne, als Begleitung und zum Schnacken.

 

Die Rikscha-Karawane ist gestartet zum Rikscha-Ausflug mit Senioren und Seniorinnen durch Stadt und Stadtteil

Im Konvoi gehen die Rikschas auf Tour, Richtung Elbe, Alster, Rathaus, Hafencity oder Planten & Blomen. Begleitet von einem Convenit-Betreuer, der die Route im Kopf und einen Werkzeugkoffer in petto hat.

Wer gerade nicht radelt, kann in den Räumlichkeiten des Heims mit den Senioren etwas spielen, vorlesen oder vielleicht einen kleinen Klönschnack halten.

 

Die Einrichtung

Der gemeinnützige Verein Convenit e.V. hat das Ziel, Menschen aus unterschiedlichen Bevölkerungsgruppen, Kulturen und Altersgruppen zusammenzubringen. Mit seinen Projekten fördert Convenit gezielt das Miteinander, Jugend- und Altenhilfe, Naturschutz, Toleranz und gegenseitige Wertschätzung untereinander. Ein aktueller Schwerpunkt der Vereinsarbeit ist der Ausbau des Senioren-Rikscha-Projektes. Seit über zwei Jahren bietet Convenit kostenlose Rikschafahrten für mobil eingeschränkte Senioren an. Nach dem Start mit einer Rikscha war die Nachfrage so groß, dass die Flotte mittlerweile auf 3 Rikschas erweitert wurde.

Die Fahrten fördern die Teilnahme am gesellschaftlichen Leben und vermitteln ein Gefühl der Zugehörigkeit. Bei den Ausfahrten erleben die Senioren wieder ihr (altes) Wohnumfeld, und erzählen beim Austausch mit den Rikscha-Ko-Piloten häufig aus ihrem Leben.

 

Projektpartner-Website besuchen